close
Buchmacher News

Online Buchmacher Betclic mit Thomas Berthold als Werbebotschafter

Thomas Berthold wird ab sofort als Botschafter für den französischen Online Buchmacher Betclic tätig werden. Mit diesem Schachzug will das Online Wettbüro seine Präsenz auf dem deutschensprachigen Sportwetten-Markt ausbauen und die Marke Betclic besser strategisch etablieren.

Mit Thomas Berthold hat der junge Online Buchmacher, der erst im Jahr 2005 in Frankreich gegründet wurde, den perfekten Fußballer an seiner Seite. Der harte, aber technisch sehr versierte Verteidiger kann auf eine lange und erfolgreiche Fußball-Karriere zurückblicken – Weltmeister (1990 mit Deutschland in Italien), Pokalsieger in Deutschland (1997 mit dem VfB Stuttgart) und Italien (1991 mit dem AS Rom). Im reifen Alter von reifen 46 Jahren stellt sich der gebürtige Hanauer nun einer neuen Herausforderung und wird ab sofort als Botschafter für den französischen Gaming-Giganten Betclic tätig werden. Thomas selbst freut sich auf die neue Herausforderung und äußerste sich wie folgt: „Ich freue mich sehr darauf, als Botschafter für Betclic tätig zu werden.“

Durch die „Verpflichtung“ von Thomas Berthold erhofft sich der Online Buchmacher Betclic seine Bekanntheit in Deutschland steigern zu können. Bislang praktiziert Betclic sein Botschafter-Modell in anderen europäischen Ländern mit Spielern wie Ruud Gullit, Marcel Desailly oder Karel Poborsky äußerst erfolgreich. Mit Analysen zur Bundesliga und zum internationalen Fußball sowie Vorhersagen und Wett-Tipps zu anstehenden Spielen wird Thomas Berthold die Sportwetten-Welt bald erfreuen.

Die Betclic Everest Gruppe zählt heute zu den erfolgreichsten und natürlich führenden Online Gaming Anbietern. Neben der Marke Betclic zählen zur Betclic Everest Gruppe noch bet-at-home, Expekt und Everest Gaming. Betclic zählt heute mehr als 12 Millionen zufriedene Kunden weltweit und mehr als 1.200 Mitarbeiter in 25 Ländern nehmen sich der unterschiedlichen Kundenwünsche an. Betclic unterstützt viele europäische Top-Fußballclubs wie Juventus Turin, Olympique Marseille und Olympique Lyon.