close
Buchmacher News

Buchmacher Interwetten unterstützt Heartbeat Foundation Projekt – Gegen Herztod auf dem Fußballplatz

Oftmals blicken die zahlreichen online Buchmacher über den Tellerrand hinaus. Dies zeigt nun der online Sportwetten Anbieter Interwetten. Das Wettgeschäft ist nicht alles und somit hat Interwetten sich dazu entschlossen die Heartbeat Foundation zu unterstützen. Man setzt sich somit für die Herzsicherheit im Sport ein. Grundsätzlich läuft es darauf hinaus mehr Aufmerksamkeit für die Thematik Herzsicherheit im Sport bei der Öffentlichkeit zu erlangen. Weiterhin möchte man Sportstätten mit Defibrillatoren ausstatten, um im Notfall die passenden Geräte zur Hand zu haben. Am letzten Mittwoch wurde dem Wiener Fußball Stadtligisten Wiener Viktoria, einem Kooperationsverein der Heartbeat Foundation, ein Defibrillator übergeben. Viele Fans und natürlich auch eventuell das ein oder andere Nachwuchstalent sind jede Woche auf dem Viktoriaplatz zugegen. Aufgrund des neuen Defibrillators wird nun mehr Sicherheit vermittelt.

 

Das Hauptziel der Heartbeat Foundation besteht darin auf die Notwendigkeit von Defibrillatoren und begleitende Reanimationsmaßnahmen für Sportler, Trainer und Ersthelfer in Sportstätten aufmerksam zu machen. Grundsätzlich möchte man mehr Sicherheit für die Verantwortlichen im Sportsektor erlangen. Die Heartbeat Foundation arbeitet eng mit dem Verein PULS zusammen. PULS dient der Bekämpfung des plötzlichen Herztodes und zeichnet sich durch ein hohes Maß an Kompetenz in diesem Bereich aus.

 

Abschließend möchten wir Ihnen natürlich noch einige Stimmen zur Partnerschaft zwischen Interwetten und der Heartbeat Foundation liefern.

 

Wolfgang Fabian, der Gründer der Heartbeat Foundation und Gründer von Interwetten äußerte sich wie folgt: „Nachdem bei zwei Clubs (Espanyol Barcelona, FC Sevilla), die Interwetten als Sponsor unterstützt hat bzw. noch immer unterstützt, Spieler an plötzlichem Herztod gestorben sind, war es für mich und mein Unternehmen eine Selbstverständlichkeit, die Heartbeat Foundation mitzugründen und zu unterstützen. Wir werden mit allen unseren Möglichkeiten versuchen, dieses Thema in der Bevölkerung zu verankern!“

 

Toni Polster, Trainer von Wiener Viktoria: „Als ehemaliger Spieler beim FC Sevilla hat mich der Herztod von Sevilla-Jungstar Antonio Puerta im Jahr 2007 sehr berührt. Ich bin froh, dass es mit der Heartbeat Foundation nun eine Organisation gibt, die dieses Thema in der breiten Öffentlichkeit bekannt machen will.“