close
Buchmacher News

Hannoveraner Buchmacher Albers hat Insolvenz beantragt

Wie hart es momentan auf den Wettmarkt zugeht, zeigt der traditionsreiche hannoversche Buchmacher Albers. Aufgrund von wirtschaftlichen Schwierigkeiten hat Firmenchef Dr. Norman Albers beim Amtsgericht die Insolvenz beantragt. Man wollte das Unternehmen schnellst möglich wieder sanieren. Darin bestünde das grundlegende Ziel der Verantwortlichen.

Dr. Norman Albers Vater Bernd gründete das Unternehmen bereits in den 60er Jahren in Hannover. Mittlerweile wird es in der dritten Generation weiter geführt. Vor knapp zwei Jahren wurde von Dr. Norman Albers die Internetpräsenz „yoobet.de“ eröffnet. Auf dieser können Wetten auf sämtlichen Sportbereiche getätigt werden. Sie haben zum einen die Möglichkeit Pferdewetten abzuschließen und zum anderen steht es Ihnen frei Wetten auf die großen internationalen Ligen zu platzieren. Auch Sportarten wie Basketball, Eishockey, Dart und viele weitere stehen Ihnen zur Verfügung.

Inwiefern sich die Insolvenz auch auf die Internetplattform auswirken wird, ist bis jetzt noch fraglich. Anhand von diesem Beispiel wird klar wie schwer es vor allem auf dem deutschen Markt, aufgrund der zahlreichen Richtlinien und Gesetzesvorlagen, für Buchmacher ist. In diesem Jahr wird sich zeigen, inwiefern die Gesetzesrichtlinien angepasst werden und vor allem der Markt fürs Wetten im deutschen Raum geöffnet wird.