close
Buchmacher Wetten & Quoten

Bundesliga Wetten zum Abstieg bei Bet3000: Quoten im Überblick

Die Rückrunde der Bundesliga ist bereits in vollem Gange. Die letzte Woche brachte gleich zwei Spieltage für die jeweiligen Bundesligisten mit sich. Somit befanden sich die Teams im englischen Modus. An diesem Wochenende steht bereits der 20. Bundesliga Spieltag auf dem Programm. Somit liegen nur noch 15 weitere vor uns. Sicher wäre es jetzt verfrüht von den sogenannten Abstiegskandidaten zu sprechen aber dennoch ist bei einigen Teams eine deutliche Tendenz zu erkennen. Nicht jeder Verein ist mit den gezeigten Leistungen zufrieden und so kam es in dieser Saison bereits zu fünf Trainerwechseln. Zuletzt trennte sich Hertha BSC von Jos Luhukay. Doch bringt denn ein Trainerwechsel wirklich etwas, um dem Abstieg zu entrinnen? Nimmt man Bremen als Beispiel, so kann man diese Antwort eindeutig mit einem „Ja“ beantworten. Unter Trainer Viktor Skripnik geht es steil bergauf mit dem Team. Zuletzt konnte man sogar drei Siege infolge einfahren. Ein ganz anderes Bild zeichnet sich jedoch beim Tabellenletzten aus Dortmund ab. Dieses Beispiel zeigt wieder einmal, dass finanzielle Mittel nicht alles im Fußball sind. Dortmund zeichnet sich durch einen erstklassigen Kader aus. Dennoch kann man die Leistungen einfach nicht auf den Platz bringen. Am letzten Spieltag hatte der BVB im Signal Iduna Park gegenüber dem FC Augsburg mit 0:1 das Nachsehen. Doch werden die Dortmunder nun in die 2. Bundesliga durchgereicht? Momentan scheint noch alles offen zu sein. Zwar rangiert man auf dem letzten Platz der Tabelle aber der Rückstand zum rettenden Tabellen 15. aus Freiburg ist mit 2 Zählern sehr klein bemessen. Gegen die Breisgauer darf das Team von Trainer Jürgen Klopp am nächsten Spieltag gleich antreten. Sollte man eine erneute Niederlage kassieren, käme man der 2. Bundesliga ein kleines Stück näher.

 

Im unteren Bereich der Bundesliga Tabelle ist es spannender den je. Den online Buchmachern ist dies natürlich nicht entgangen und somit bieten diese Ihnen lukrativen Wettmöglichkeiten. Wenn man es sehr großzügig betrachtet, könnte man behaupten dass alle Team bis zum zehnten Platz im Abstiegskampf vertreten sind. Bei noch 15 ausstehenden Bundesliga Begegnungen kann jedoch viel passieren und somit hat sich der online Buchmacher Bet3000 dazu entschlossen Wettquoten bezüglich des eventuellen Abstiegs aller Teams ab dem 7. Platz herauszugeben. Wen es am Ende wirklich erwischen wird, wissen wir erst nach dem 34. Spieltag. Dennoch möchten wir Ihnen an dieser Stelle die Quoten für die potenziellen Abstiegskandidaten aufzeigen.

Logo vom Buchmacher bet3000 Abstiegskandidaten
SC Paderborn 1,80
SC Freiburg 2,10
Hertha BSC Berlin 2,50
VFB Stuttgart 3,50
Werder Bremen 4,00
Hamburger SV 4,00
Mainz 05 9,00
1. FC Köln 9,00
Borussia Dortmund 10,00
Eintracht Frankfurt 12,00
Hannover 96 15,00

Markant hierbei ist, dass Dortmund trotz der schwachen Leistungen, die man in der gesamten Saison erbracht hat, bei Bet3000 mit einer Wettquote von 10,00 in Bezug auf den direkten Abstieg gesetzt ist. Sollten Sie somit 10€ auf Dortmund als Absteiger setzen und der BVB landet nach dem 34. Spieltag auf dem letzten oder vorletzten Tabellenplatz, erhalten Sie einen Umsatz von 100€. Diese grandiose Wettquote wird Bet3000 sicher nicht mehr lange aufrecht erhalten können. Als ganz großer Favorit auf den direkten Abstieg wird Paderborn bei Bet3000 gehandelt. Das kann natürlich damit zusammenhängen, dass der Aufsteiger den kleinsten Etat in der Bundesliga zur Verfügung hat. Das gesamte Team hat lediglich einen Marktwert von 28,5 Millionen Euro. Da muss man sich mal vorstellen, dass die Breitenreiter-Elf vier Plätze vor dem BVB, dessen Kader einen Marktwert von rund 318 Millionen Euro aufzeigt, steht.

 

Wie Sie anhand der Wettquoten erkennen können, gibt es keinen besseren Zeitpunkt um eine Sportwette auf Ihren potenziellen Abstiegskandidaten abzuschließen. Desto mehr Spieltage vergangen sind, desto schneller sinken natürlich auch die Wettquoten der jeweiligen Abstiegskandidaten. Sollte Dortmund weiterhin unten drin stehen bleiben, werden Sie ganz sicher keine Wettquote von 10,00 mehr angeboten bekommen.