close
Sport News

Wie Ronaldinho nach dem Gefängnis lebt

Beginnt den Morgen mit Wodka, Whisky und Gin

Die Abreise der Mutter hat den Brasilianer härter getroffen als die Inhaftierung in Paraguay. Aber es gibt auch positive Nachrichten.
2021 ist, wie auch 2020, ein schwieriges Jahr für die Welt geworden. Das gilt auch für Menschen aus der Welt des Fußballs. Der legendäre Ronaldinho war vor 15 Jahren der beste Fußballer der Welt und brachte alle zum Lachen, aber jetzt geschehen in seinem Leben sehr seltsame Dinge. Wie geht es dem Brasilianer?

Nach dem Gefängnis erlebte Ronaldinho eine Tragödie. Die Folgen – Probleme mit Alkohol.
Falls Sie es vergessen haben sollten: Ronaldinho ist letztes Jahr in Paraguay im Gefängnis gelandet. Der Grund war so dumm wie möglich: Der Brasilianer und sein Bruder hatten die Grenze mit gefälschten Pässen überquert. Zunächst war alles in Ordnung, aber zwei Tage vor ihrer Rückkehr nach Hause wurden die Täter verhaftet. Hinter Gittern verlor Ronaldinho nicht den Mut und tat das, was er liebte – Fußball spielen. Zusammen mit seinem Team gewann er sogar ein Turnier und wurde mit einem Schweinebraten belohnt.

Ronaldinho bot eine Kaution von 1,6 Millionen Dollar für sich und seinen Bruder an – das Gericht stimmte erst im vierten Anlauf zu. Daher wurden die Täter unter Hausarrest gestellt. Die Brasilianer haben in einem Luxushotel eingecheckt – wenn man das überhaupt so nennen kann. Die Abenteuer waren im Spätsommer zu Ende, als die Beschränkungen aufgehoben wurden.

Kommentare