close
Sport News

Ein Höhenflug, nicht nur auf dem Eis

Die Graz 99ers haben nach 21 Runden der EBEL die Spitze in der Liga inne und spielen heute gegen Zagreb. Um 16 Uhr geht es gegen die Bären los. Der Erfolg auf dem Eis spiegelt sich auch auf den Rängen wider.

Trainer Doug Mason beteuert immer wieder, dass ihm die Tabellenführung nicht so wichtig ist. Das Ziel bleibt das Erreichen des Play-offs – und nur darauf sei er fokussiert. Freude bereitet ihm die aktuelle Situation aber allemal und mit einem Sieg heute gegen Zagreb (16 Uhr) gingen die Grazer gar als Spitzenreiter in die zweite Hälfte des bislang so erfolgreichen Grunddurchgangs. “Jeder Punkt, den wir machen, ist Gold wert”, sagt Manager Bernd Vollmann, “wir sind über Plan. Aber dennoch ist der Weg ins Play-off ein weiter.” Zwischen 66 und 70 Punkte werden für einen Einzug notwendig sein.

Der Erfolg wirkt sich aber nicht nur auf die interne Stimmung positiv aus. Mit 2833 Zusehern im Schnitt liegen die Grazer auf Rang fünf dieser Wertung und auch deutlich über dem angepeilten Schnitt von 2500 Zusehern – damit sind Verluste aus dem Vorjahr nun getilgt. Vollmann: “Langfristig ist ein Schnitt von 3000 unser Ziel. Aber dafür werden wir wohl noch ein paar gute Saisonen spielen müssen.”

Die Bären aus Zagreb kommen angeschlagen nach Graz, am Freitag setzte es zu Hause ein 2:4 gegen den KAC. Die Grazer wiederum werden nach der Niederlage in Linz hellwach und defensiv auf der Hut sein. Doug Mason fand mehrere Gründe, die zur Niederlage in Linz geführt haben:”Wir waren in Linz nicht von Anfang an bereit. Die Black Wings haben ein starkes erstes Drittel gespielt, wir hatten dagegen Probleme. Wir sind immer wieder einem Rückstand seit dem 2:3 hinterhergelaufen und sind nicht mehr zurückgekommen. Die Mannschaft hat immer wieder Druck gemacht, doch immer wenn wir besser in Schwung gekommen sind, haben wir eine Strafe bekommen. Wir hatten viel zu viele Strafen und das muss gegen Zagreb wieder besser werden. Wir müssen gegen Zagreb von der ersten Minute von Anfang an bereit sein.”

Kommentare